Gebrauchtwagenverkauf - Darauf muss man achten

Autoverkauf Tricks Dresden

Nicht nur beim Kauf von gebrauchten Fahrzeugen gibt es einiges zu beachten. Auch als Gebrauchtwagenverkäufer sollten Sie stets aufmerksam sein und sich nicht von Betrügern über den Tisch ziehen lassen. Wir geben Ihnen Tipps zur fairen Wertermittlung und haben die häufigsten Maschen der Betrüger unter den Autoankäufern für Sie zusammengetragen.

Autobewertung - Lohnt sich das ?

Viele Autoverkäufer fragen sich, ob sie wirklich so viel Geld in die Bestellung eines Gutachters investieren sollten. Üblicherweise ist es eher des Käufer, der zur Besichtigung des Autos auf professionelle Unterstützung vertraut. Dennoch kann es auch für Sie als Verkäufer eines Gebrauchtwagens durchaus sinnvoll sein: Mit einem Gutachten sind Sie rechtlich abgesichert. Alle Schäden und Mängel am Fahrzeug werden festgestellt und dokumentiert. Das Gutachten ist für den Kaufinteressenten einsehbar, was vertrauen schafft und gleichzeitig verhindert, dass im Nachhinein Mängel angeprangert werden können. Wenn es Ihnen lediglich um eine ungefähre Preisindikation geht, anhand derer Sie die Verhandlungsbasis für Ihre Verkaufsgespräche festmachen, können Sie auch diverse Online-Portale zur Fahrzeugbewertung nutzen. Dort geben Sie lediglich einige Eckdaten zu Ihrem Fahrzeug an und erhalten direkt eine ungefähre Angabe zum Fahrzeugwert. Die Wertermittlung auf diese Weise ist super schnell, allerdings auch recht ungenau. Eine kostenlose und gleichzeitig attraktive Möglichkeit für die Ermittlung des Gebrauchtwagenpreises ist die professionelle Autobewertung des Autoankauf Dresden. Wir ermitteln den Zeitwert des Gebrauchtwagens und machen Ihnen ein attraktives Ankaufangebot.

Betrugsversuche beim PKW-Verkauf

Wenn Sie Ihren PKW verkaufen möchten, laufen Sie Gefahr einem unseriösen Geschäftspartner auf den Leim zu gehen. Die häufigsten Maschen der Betrüger unter den Ankäufern von Gebrauchtwagen haben wir für Sie durchschaut und hier aufgelistet.

 

Betrug mit dem Baujahr

Der Kaufinteressent meldet sich telefonisch auf Ihr Inserat. Den vorgeschlagenen Kaufpreis nimmt er sofort an und bittet Sie um eine Bestätigung per E-Mail Bei der Abholung behauptet er dann, Sie hätten ein falsches Baujahr in Ihrer Anzeige angegeben. Zum Beweis führt er ein gefälschtes Exemplar Ihres Inserats mit sich und versucht mit dem manipulierten Inserat den Preis zu drücken.

Unser Tipp: Um Sich vor dieser Masche abzusichern sollten Sie ein gedrucktes Exemplar Ihres Inserats dabei haben um den Schwindel auffliegen zu lassen.

 

Diebstahl bei der Probefahrt

Relativ simpel und gleichzeitig wirklich gemein ist der Diebstahl bei der Probefahrt. Gutgläubig übergeben Sie dem vermeintlichen Kaufinteressenten die Fahrzeugpapiere, damit dieser eine Probefahrt machen kann. Von dieser kehrt er allerdings nie zurück und überweist natürlich auch den Kaufpreis nicht.

Unser Tipp: Fertigen Sie eine Kopie der Personalien des Interessenten an. Die gesamten Fahrzeugpapiere sollten Sie außerdem erst dann übergeben, wenn Sie den Kaufpreis erhalten haben. Gegebenenfalls können Sie den Interessenten ja auf einer Probefahrt begleiten.